PUMA (Akademisches Publikationsmanagement)

PUMA ist ein System für die Verwaltung von Lesezeichen (Lesezeichen) und zur gemeinen Nutzung von Publikationen . Die Abkürzung steht für „Akademisches Publikationsmanagement“.

PUMA basiert darauf Social Bookmarking- System BibSonomy und die Bietet Einige zusätzliche Funktion. PUMA ist so conzipiert, dass es als erstes Eingangsportal für bibliografische Metadaten dienen kann. Somit kann Forscher PUMA nicht als Online-Literaturverwaltung eingesetzt werden, ohne die Veröffentlichung des Document Servers in der Universitätsbibliothek oder den Verggelichen Einrichtungen veröffentlichen zu müssen. Das denkst du von solchen Workshops, die Google Scholar sichtbar macht. The documents to the literature in Text , Textoder PDFhoch geladen. Pro Upload können Dateien mit einer Größe von maximal 50 Megabyte abgespielt werden. Meine PUMA könnte die Daten leicht mit anderen teilen, war die Literaturverwaltung interessant für die Forschung. Im Fall von TYPO3- Plugin auf der eigenen Homepage wurden URLs in Lernplattformen, die mit Moodle gezüchtet wurden, übernommen. In Kassel werden PUMA und das Forschungsinformationssystem eine Schnittstelle schwimmen können. Die mehrfache Eingabe von bibliografischen Daten für die Verwaltung von Publikationslisten entfällt.

Kompatibilitätskit

PUMA und BibSonomy kümmern sich um meine aktuellen Literaturverwaltungsprogramme. Diese Daten konnten in 30 Formaten exportiert werden. Als Standard Austausch Format dienen BibTeX und EndNote . In der Literaturverwaltung Citavi ist PUMA die Datenbank recherchierbar. Die Besitzer und Besitzer wurden automatisch in Citavi berechnet.

Entwicklung

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) webbasierte anwendung PUMA von August 2009 bis Juli 2011. An sie Kooperationsprojekt Ist Die förderte stirbt Universitäts Kassel und das Fachgebiet Wissensverarbeitung der Universität Kassel beteiligt. Nach Ablauf der Ersten Projektphase Wurde das System – als Open-Source -Software veröffentlicht. PUMA profitiert regelmässig von der Weiterentwicklung des Bruderprojektes BibSonomy. Also, mein jedem BibSonomy-Release wurde ein neues Feature in PUMA übernommen.

Die Zweite Förderphase der DFG (02/2013 bis 01/2015) ist abgeschlossen. [1] Für PUMA II, die DMIR-Gruppe (Data Mining & Information Retrieval Group) der Universität Würzburg PUMA-Team bei. Im Rahmen der zweiten Förder-Phase wurde die Zusammenarbeit mit Fremdsystemen aufgebaut, wie sie z. B. Integration von PUMA in den Discovery-Service von HeBIS – Gebündelte, die Open-Source-Software Vufind Zugrund Liegt. Ergebnis ist ein Modul, das die Brand Listing Funktion Dahingehend honoriert, deren Einträge sich automatisch in PUMA und den Inhalten der Marke aus PUMA widerspiegeln. [2]

Verbreitung

PUMA ist für immer im HeBIS- Verbund in voller Umfang im Einsatz. Die Einführung von PUMA und die Verbundesbibliotheken ist eine der Grundlagen des HeBIS Discovery Service, für die HeBIS Libraries Angst- basierte Vufind-Version. Die Universitätsbibliothek Stuttgart hat PUMA im Oktober 2015 eingeführt. [3] Der Zugang zu PUMA wird vom Kreis der Benutzer der Jeweiligen Universitätsbibliothek beschrieben.

Siehe auch

  • BibSonomy
  • Literaturverwaltungsprogramm
  • Deutsche Internetbibliothek

Literatur

  • Dominik Benz, Andreas Hotho, Robert Jäschke, Gerd Stumme, Axel Halle, Angela Gerlach Sanches Lima, Helge Steenweg und Sven Stefani. Academic Publication Management mit PUMA – Sammeln, organisieren und teilen Sie Publikationen. In: Tagungsband der Europäischen Konferenz für Forschung und fortgeschrittene Technologien für digitale Bibliotheken ECDL 2010, Vol. 6273 Berlin / Heidelberg: Springer (2010), S. 417-420.
  • Stefan Drößler. Meine PUMA per Mausklick-Bibliographien. Das Online-Portal der Literaturverwaltung an der Universitätsbibliothek Kassel (PDF; 1,3 MB). HeBIScocktail, Sonderausgabe zum Deutschen Bibliothekartag 2011, S. 5 f.

Weblinks

  • PUMA Projekt-Homepage
  • PUMA an der Universität Kassel
  • PUMA an der Universität Stuttgart
  • PUMA-Projektbeschreibung der Universitätsbibliothek Kassel
  • Liste von Social Bookmarking Systemen (englisch)
  • Fachgebiet Wissensverarbeitung der Universität Kassel

Einzelstunden

  1. Hochspringen↑ http://gepris.dfg.de/gepris/projekt/226801949
  2. Hochspringen↑ http://www.academic-puma.de/2013/07/08/vufind-anwendertagung/
  3. Hochspringen↑ http://www.ub.uni-stuttgart.de/news/Neue_Literaturverwaltung_PUMA/?__locale=de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.